Herr der Fliegen

Gallus Theater Frankfurt / 20. April 2009
Eine Gruppe englischer Schuljungen, die als einzige den Absturz eines Flugzeuges überlebt haben, das sie vor einem Atomkrieg in Sicherheit bringen sollte, sieht sich auf einer unbewohnten Insel im Pazifik plötzlich in die abenteuerliche Lage ihrer Idole aus Robinson Crusoe versetzt." Für 11 Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren wird dieses Stück Sprech- und Bewegungstheater zur Folie ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema "Angst". Die Gruppe polarisiert sich in zwei feindliche Lager - Jäger gegen Hüttenbauer. Ein rätselhaftes Monster spielt eine Rolle…

Simon

Mit meinem Kopf ist was nicht richtig. Ja, stimmt. Ich krieg wieder einen von meinen Anfällen, wenn ich nicht aufpasse. Mein Kopf. Ra-a l ph! Wenn Ralph doch bloß hier wäre ... als ich ungefähr acht Jahre alt war ... als ich acht war, war ich auf dem Land draußen und da ... da war dieses Pferd auf der Weide und ... Ra-alph! Wenn Ralph hier wäre ... Ralph wüsste, was zu tun wäre. Oh, oh nein ...Ra-alph! Blut. Fliegen. Blut. Der Kopf. Der Kopf. Als ich acht war, habe ich gesehen, wie ein Mann einen Vogel getötet hat. Und ich dachte ... Merridew meint, ich bring mich nicht ein. Witzig. Warum muss man sich einbringen? Eh? Piggy, Piggy?

Darsteller

Amir Wittkamp / Berin Boztepe / Clara Kuchenbäcker Clara Wilkens / Dominique Mambo / Eva Drews Frederic Einecke / Laura Cappai / Lea Gensler Pia Jagau / Theresa Wietelmann

Premiere

Gallus Theater Frankfurt 20. April 2009

Projekt

Ein Projekt der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V.

Szene

Herr der Fliegen

Aufführung Gallus Theater Frankfurt

theater et zetera

Theater hat seine eigene Wirklichkeit. Der Zuschauer lehnt sich zurück und akzeptiert die Spielregeln: So kann er in 90 Minuten ganze Epochen an allen erdenklichen Orten der Welt erleben - erschaffen auf den Quadratmetern einer Bühne und der Imaginationskraft der Schauspielerei. Nicht anders verfährt theater et zetera. Nur dass es dauernd die Spielregeln ändert - und so Blicke auf ungesehene Realitäten öffnet.

Nehmen Sie Kontakt mit

uns auf

01733090939 theater-etzetera@t-online.de

Herr der Fliegen

Gallus Theater Frankfurt / 20. April 2009

Auf die Bühne!

Modern - Provokant - Leidenschaftlich