NAVIGATION
ADRESSE Rhönstraße 4a 61381 Friedrichsdorf
KONTAKT theater-etzetera@t-online.de 0173-3090939
1
Die Inszenierung Dramatisierung des gleichnamigen Romans von Erich Kästner Zum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, hat Emil sich schon in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große fremde Stadt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.
“Gustav: Wen hat er denn beklaut? Emil: Mich! In der Eisenbahn. Während ich schlief. Dann ist er sicher in ein anderes Coupe geturnt. Ich natürlich hinterher, kannst du dir denken.” - Dialog -
2
3
FAKTEN Foto
Emil und die Detektive
Die Inszenierung Dramatisierung des gleichnamigen Romans von Erich Kästner Zum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, hat Emil sich schon in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große fremde Stadt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.
Emil und die Detektive
1
2
3
FAKTEN Foto
“Gustav: Wen hat er denn beklaut? Emil: Mich! In der Eisenbahn. Während ich schlief. Dann ist er sicher in ein anderes Coupe geturnt. Ich natürlich hinterher, kannst du dir denken.” - Dialog -
NAVIGATION ADRESSE Rhönstraße 4a 61381 Friedrichsdorf KONTAKT e: theater-etzetera@t-online.de f: 0173-3090939