Nach oben
Arne Harff
Burgspielschar e.V. Burgholzhausen
Herr Georg Bachmann leitete in den Spielzeiten 2002 und 2007-2012 als Regisseur die Freilichtproduktionen der Burgspielschar e.V. Burgholzhausen. Die Burgspielschar ist ein gemeinnütziger Verein und Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater e.V. sowie im Verband Deutscher Freilichtbühnen e.V. In den Freilichtproduktionen der Burgspielschar wirken ca. 35-40 Darsteller im Alter von 5-75 Jahren mit, hauptsächlich aber Kinder und Jugendliche. Dem Leitgedanken „Theater von Kindern für Kinder“ folgend, werden die Hauptrollen in der Regel von Darstellern der Altersgruppe zehn bis 16 Jahre übernommen. Herr Bachmann hat im Rahmen seiner Tätigkeit für die Burgspielschar den gesamten Entwicklungs-prozess der jeweiligen Produktionen begleitet. So war er als kompetenter Ansprechpartner an der Auswahl der Stücke beteiligt, hat die Aufarbeitung der Textvorlage für die speziellen Rahmen-bedingungen unserer Freilichtbühne übernommen und die Probenplanung selbständig durchgeführt. Als einziger professioneller Mitarbeiter der gesamten Produktion hat er es stets verstanden, in enger Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Verantwortlichen für Bühnenbau, Tontechnik, Kostüm und Maske die Planung der Aufführungen vorzunehmen. Dabei waren ihm Kommunikation und Kooperation mit den Mitgliedern des Vorstandes ein zentrales Anliegen, das er durch seine offene Art immer wieder voranbringen konnte. Die theaterpädagogische Arbeit mit einem Ensemble heterogener Altersstruktur und differierender Bühnenerfahrung hat Herr Bachmann durch sein überzeugendes pädagogisches und dramaturgisches Gespür problemlos geleistet. Seine Kreativität und durchgängig gute Vorbereitung haben in allen Produktionen zu einem termingerechten und erfolgreichen Abschluss der Probenarbeit geführt. Sein am natürlichen Spielverhalten der Kinder ansetzendes Konzept zur Rollenentwicklung und die umfassende Arbeit vor der Rollenvergabe haben es Herrn Bachmann ermöglicht, über den Zeitraum der Zusammenarbeit hinweg die Entwicklung insbesondere der jugendlichen Darsteller zu berücksichtigen und in seine Besetzungen einfließen zu lassen. Ein sehr gutes Verständnis für Musik zeigte er nicht nur bei der Auswahl der stimmungsvollen Hintergrundmusiken, die regelmäßig als besonderes Merkmal seiner Inszenierungen genannt wurden, sondern auch in der 2010 durchgeführten Musicalproduktion „Mein Freund Wickie“, für die er neben der Inszenierung auch das Gesangstraining übernahm.